Jetzt Anmeldestart

Ab sofort könnt Ihr Euch für das 10. 4tel Fest anmelden, wenn ihr im 4tel wohnt und/oder arbeitet. Hier geht es zur Anmeldeseite. Bitte vorher unbedingt das Kleingedruckte lesen.

Die Termine in diesem Jahr:

  • So 21. Mai      Anmeldeschluss. Alle Anmeldungen, die bis heute gekommen sind, werden im Faltblatt abgedruckt.
  • Fr 2. Juni        Faltblätter und Plakate fertig. Sie liegen im Cinema zur Abholung bereit.
  • Sa 24. Juni     4tel Fest. Nachmeldungen sind bis heute 10.00 Uhr in Linnenbrinks Garten möglich.

Herzlich willkommen auf der neuen Homepage

Mit der neuen Internetseite wollen wir mehrere Ziele erreichen.

a. Die direkte Kommunikation zwischen allen, die am 4tel Fest teilnehmen, wird verbessert. Wir haben jetzt das Forum. Hier können alle Themen bestimmen und miteinander kommunizieren.

b. Die Hintergrund-Arbeit für das Cinema wird bei den Anmeldungen einfacher.

  1. Die sich anmelden, können bzw. müssen ihren Standort auf der Karte selber eintragen
  2. Änderungen bzw. Löschungen können nun von den Anmelderinnen und Anmeldern selbst durchgeführt werden.

c. Die Internetseite ist jetzt responsiv, das heißt, dass sich die Darstellung anpasst, je nachdem, ob man mit einem Smartphone oder einem Computer auf sie zugreift. Die Finanzierung der neuen Webiste wurde möglich durch die Prämien, die wir über den PSD Bürgerpreis und der Auzeichnung der Bürgerstiftung Münster bekommen haben. Für die technische Umsetzung bedanken wir uns bei Weltrettung.org.

Wichtig ist, dass alle, die in irgendeiner Form* mitmachen wollen, ein Konto eröffnen müssen. Außerdem gibt es – nachdem man eine Veranstaltung erstellt hat – keine Bestätigung per Email. Ihr müsst also die erste Seite der Anmeldung (die "Ansicht" des Browsers) selber ausdrucken.

____

*eine Veranstaltung anbieten, diskutieren, kommentieren oder abstimmen

Für alle, die das 4tel Fest nicht kennen: Anderes Konzept

Das Konzept ist anders als bei den anderen Stadt(teil)festen, da das Fest nicht nur inhaltlich, sondern auch räumlich dezentral organisiert ist. Das heißt, dass die Besucherinnen und Besucher selber aktiv werden müssen. Sie müssen mit dem Stadtplan in der Hand das 4tel erkundschaften, dürfen durch Haustüren in die Hinterhöfe oder Gärten gehen, können Boule spielen, sich hier und da informieren, Künstlerinnen und Künstlern über die Schulter schauen, Trambolin springen und lecker (und preiswert!) essen und trinken.